Beiträge
Kategorien &
Plattformen
Termine
Kontakte
Pastoralreferentin
Pastoralreferentin

Pastoralreferentin

Pastoralreferent/in werden


„Ich bin mit dir. Ich habe dich gesandt. Und jetzt geh!“ (vgl. Ex 3,12.10)


Pastoral- und Gemeindereferent/innen werden durch den Bischof in einer Aussendungsfeier mit dem Dienst in der Seelsorge beauftragt.

Die beiden Berufe unterscheiden sich vor allem in der Ausbildung:

  • Gemeindereferent/innen absolvieren ein theologisches und humanwissenschaftliches Fachhochschulstudium („Praktische Theologie“) von rund sechs Semestern.
  • Pastoralreferent/innen absolvieren ein philosophisches und theologisches Universitätsstudium von rund zehn Semestern.

Pastoralreferent/in ? beraten, begleiten, gestalten

  • Pastoraleferent/innen finden ihre Arbeitsschwerpunkte oft in der Vorbereitung von Kindern und Jugendlichen zu den Sakramenten, in der Gestaltung liturgischer Feiern, in der Jugendarbeit, in der Erwachsenenbildung, in der Alten-, Kranken- und Trauerpastoral.
  • Pastoraleferent/innen begleiten Menschen in ihren Lebens- und Glaubensentwicklungen. Sie stehen im Gespräch mit Einzelnen und Gruppen. Auch der Religionsunterricht und das „offene Ohr“ für Schülerinnen und Schüler gehören zu ihren Aufgabenbereichen.

Letztlich bestimmen die Anforderungen des jeweiligen Pastoralen Raumes und die eigenen Talente und Ausbildungswege, was und wie Pastoraleferent/innen konkret arbeiten.

Pastoraleferent/innen leben verheiratet, mit Familie oder ehelos.

Ausbildung zum/zur Pastoralreferent/in


Eine Voraussetzung für diesen Beruf ist ein etwa fünfjähriges Studium der Philosophie und Theologie an einer Universität oder Philosophisch-Theologischen Hochschule (z.B. Sankt Georgen). Die Interessentinnen und Interessenten werden durch den Ausbildungsreferenten in einen Bewerberkreis aufgenommen, in dem der Austausch untereinander und die Verbindung zum Bistum gepflegt werden. Studienbegleitende Praktika, die geistliche Ausbildung und der Kontakt zum Ausbildungsleiter tragen dazu bei, die eigene Berufung zu klären und das zukünftige Berufsfeld kennen zu lernen. Nach dem Erwerb des Magister Theologiae erfolgt die zweijährige Assistentenzeit in der Gemeindeseelsorge. Dort werden die Anwärterinnen/Anwärter in die seelsorglichen Aufgabenfelder eingeführt und bis zum Ende der Ausbildung fachlich begleitet.

Auskunft und Informationen

zum Beruf der Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten gibt 

Ulrike Mudrich

Referentin

Tel.: 06434 5046

Fax: 06434 5047

E-mail: U.Mudrich@bistumweblimburg.de