Beiträge
Kategorien &
Plattformen
Termine
Kontakte
Diakon
Diakon

Diakon

Diakon werden

„Der Geist des Herrn ruht auf mir; denn der Herr hat mich gesandt, damit ich den Armen eine gute Nachricht bringe.“

(vgl. Lk 4,18/Jes 61,1)

Diakon ? vielseitig in Gottesdienst und Sozialwesen

  • Der Diakon ist „Anwalt“ für die Nöte der Menschen, trägt Sorge für Menschen in Problemsituationen und arbeitet mit den Einrichtungen der Caritas und des Sozialwesens zusammen.
  • Der Diakon übt Dienste in der Kirche und der Gesellschaft aus, die ihm der Bischof durch die Weihe überträgt. In Gemeinden oder in Sonderbereichen wirkt er bei der Messfeier mit, leitet Taufe, Trauung, Begräbnis, Wortgottesdienste, Segnungen, Prozessionen und Andachten.
  • Der Diakon führt Glaubensgespräche ? besonders mit Menschen in geistlicher und materieller Not ? und hält Ansprachen und Predigten bei allen Gottesdienstformen.
  • Der Diakon kann verheiratet sein und Familie haben. Der Diakonat kann als Hauptberuf oder in Verbindung mit einem Zivilberuf ausgeübt werden.

Ausbildung zum Diakon

Für beide Formen des Diakonates ist eine theologische Ausbildung erforderlich. Die theologische Ausbildung kann an einer Universität oder Hochschule absolviert werden. Eine Alternative ist die berufsbegleitende „Theologie im Fernkurs“ an der Domschule Würzburg. Praktika und die Ausbildung im Kreis anderer Diakone erfolgen durch das Bistum. Die Diakonenweihe wird durch den Bischof gespendet.

Auskunft und Informationen

über die verschiedenen Zugangswege zum Diakonat gibt

Pfarrer Joachim Wichmann

Weilburger-Str.16

65549 Limburg

Telefon 06431 9297990

E-Mail: j.wichmann@bistumbistum-limburglimburg.de